Ergebnis und Auswertung

Testergebnis

Die Testergebnisse liegen Ende Juni des jeweiligen STAV-Psych-Jahres vor.

Auf dem STAV-Psych-Zertifikat wird das Ergebnis in zwei Werten angegeben – einem Standardwert (Z-Wert) und einem Prozentrang.

Der Standardwert berechnet sich aus den individuell erreichten Punkten, welche in eine Skala mit dem Mittelwert M = 100 und einer Standardabweichung von SD = 10 umgerechnet werden. Je höher also der Wert, desto besser ist das erzielte Ergebnis und umgekehrt. Der Durchschnittswert aller Testteilnehmenden beträgt 100, ca. 68% aller Teilnehmenden liegen im Wertebereich zwischen 90 und 110. Durch diese Transformation können die Aufgaben aus unterschiedlichen Testvarianten oder Testterminen miteinander verglichen werden.

Der Prozentrang gibt an, welcher Prozentsatz der Teilnehmenden eine gleich gute oder geringere Testpunktzahl erzielt hat. Ein Prozentrang von beispielsweise 75 bedeutet, das 75% aller Testteilnehmenden ein schlechteres oder gleich gutes Ergebnis erzielt haben und 25% ein besseres. Die Differenz zwischen zwei unterschiedlichen Prozentrangangaben erlaubt keinen Rückschluss auf die tatsächliche Größe des Unterschiedes, wie es bei den Standardwerten der Fall ist. Zwischen Prozentrang 30 und 70 gilt ein Testergebnis in der Regel als durchschnittlich.

Ihr Testergebnis können Sie über Ihren persönlichen Account herunterladen. Beachten Sie, dass jedes Testergebnis mit einem individuellen Code versehen ist, welcher bei der Bewerbung auf Echtheit geprüft wird.

Bitte drucken Sie Ihr Testergebnis aus und bewahren Sie es sorgfältig auf, da es nur eine begrenzte Zeit in Ihrem Account zur Verfügung steht (Löschung aller Accounts jeweils am 1. Oktober eines Jahres).

Wenn Ihr Ergebnis aus früheren Jahren verloren gegangen ist, können Sie mit diesem Link eine Zweitschrift anfordern.